RC-Flugzeug

Die größten Flugzeughersteller

Wenn man sich die Luftfahrtbranche ansieht, wird man schnell feststellen, dass moderne Flugzeughersteller stark vernetzt sind. Viele Fusionen haben sowohl in der Privatwirtschaft, als auch über staatliche Zusammenlegungen in den vergangenen Jahren stattgefunden. Im Bereich des Flugzeugbaus existiert aktuell ein Duopol für Großraumflugzeuge. Airbus und Boeing konkurrieren seit Jahren um die Vorherrschaft. Ihr Logo prangt deshalb nicht nur auf vielen Maschinen im Originalmaßstab, sondern auch auf zahlreichen ebenso funktionsfähigen RC-Flugzeugen.

Boeing

Der Flugzeugbauer Boeing, der 1916 gegründet wurde und seinen Hauptsitz in Chicago unterhält, ist seit 2012 wieder die Nummer eins in der Welt und konnte Airbus vom Spitzenplatz vorübergehend verdrängen. Das Unternehmen stellt zivile und militärische Flugzeuge und Hubschrauber her, außerdem weitere Militär- und Raumfahrttechnik.

Insgesamt 150.000 Mitarbeiter in 70 Ländern konnten 2012 einen Rekordumsatz von 81,7 Milliarden US-Dollar generieren. Aktuelle Modelle umfassen zivile Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge, sowie Großraumflugzeuge für längere Strecken: Boeing-737, Boing-747, Boeing-767, Boeing-777, Boeing-787 in verschiedenen Varianten. Für das Militär hat Boeing schon Kampfflugzeuge, Jagdflugzeuge, Bomber, Tank- und Transportflugzeuge produziert, aktuell werden zwei Modelle angeboten: Boeing C-17, KC-767.

Airbus

Nummer zwei in der Übersicht über die größten Flugzeughersteller ist Airbus, das heute Tochtergesellschaft von EADS ist und seinen Sitz in Toulouse hat. Der 1965 gegründete Flugzeughersteller ist der größte in Europa und nach Boeing weltweit auf Platz zwei. Rund 69.300 Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen; der Umsatz lag im vergangenen Jahr bei 33,1 Milliarden Euro. Seit 2009 ist die "Airbus Military" für alle militärischen Projekte zuständig, sie hat ihren Sitz in Madrid.

Der Konzern bietet zahlreiche zivile Kurz-, Mittel- und Langstreckenflugzeuge an, darunter viele Großraummanschinen: Airbus A320-Familie (A318, A319 A320, A321), Airbus A330er (A330-200, A330-200F, A330-300), Airbus A340-200/300, Airbus A340-500/600, Airbus A350-800, Airbus A350-900, Airbus A350-1000, Airbus A380.

Im militärischen Bereich werden vor allem Mehrzweck-, Transport- und Tankflugzeuge angeboten: Airbus A330-200 MRTT, Airbus A400M, außerdem innerhalb des EADS-Konzerns CASA Transportflugzeuge.

Alenia Aermacchi

In Italien ist der in Varese ansässige Flugzeugbauer Alenia Aermacchi Marktführer. Das Unternehmen existiert in dieser Form seit 2012 und konnte mit seinen 12.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 2,8 Milliarden Euro verbuchen. Das italienische Unternehmen war früher nur unter „Macchi“ bekannt und ging aus dem Fiat-Konzern hervor. Nach mehreren Fusionen entstand dann schließlich Alenia Aermacchi.

Das Unternehmen stellt auch Flugzeugteile für Airbus und Boeing her, bietet darüber hinaus aber verschiedene militärische Modelle an. Der Hauptkunde für die Jets, sowie Mehrzweck- und Transportflugzeuge ist der Staat Italien. Drei Modelle befinden sich zurzeit in der Produktion:

Alenia C-27J, Aermacchi MB-339, Alenia Aermacchi M-346.

Avions de Transport Régional

Wie auch Airbus hat der italienisch-französische Flugzeughersteller Avions de Transport Régional seinen Sitz in Toulouse. Dort werden seit 1982 Flugzeuge gebaut. Die 800 Mitarbeiter konnten im Vorjahr einen Gewinn von 1,35 Milliarden Euro erwirtschaften. Seit den 1980er Jahren hat das Unternehmen Erfolg mit zwei Modellen, die weltweit nachgefragt werden.

Die beiden Passagierflugzeuge ATR 42 und ATR 72 werden in mehreren Varianten angeboten. Im militärischen Bereich dienen die Modelle ATR 42 MP und ATR 72 ASW als Aufklärer und Transportflugzeuge.

Iljuschin

Im osteuropäischen Sektor halten sich vor allem die ehemaligen Sowjetunternehmen Iljuschin und Antonow. Iljuschin wurde bereits 1933 gegründet und ist aktuell Tochtergesellschaft von OAK, Sitz in Moskau. Seit 2006 ist es, neben vielen anderen Unternehmen, in das russische Luftfahrtskonsortium OAK aufgenommen worden. Bis heute werden die Passagierflugzeuge IL II-76, IL II-78 und IL II-476 in verschiedenen Variationen hergestellt. Aber auch Kleinflugzeuge sowie Großflugzeuge für Langstrecken werden produziert: IL II-96, IL II-103.

Antonow

Ebenfalls zur Zeit der Sowjetunion gegründet, ist das Kiewer Unternehmen heute in die ukrainische Unternehmensgruppe KSAMC integriert. Bekanntheit erlangte Antonow durch die Produktion der teilweise größten Transportflugzeuge weltweit. Zurzeit werden folgende Modelle angeboten und nachgefragt: Antonow An-74, Antonow An-140, Antonow An-148. Sie werden zivil und militärisch für unterschiedliche Transportzwecke genutzt.

Northrop Grumman

Die Northrop Grumman Corporation hat viele Unternehmenszweige, allerdings wird aktuell vor allem die Drohne stark nachgefragt. Seinen Sitz hat der Konzern in West Falls Church im US-Bundesstaat Virginia. Der 1994 gegründete Rüstungshersteller beschäftigt 120.700 Mitarbeiter und erwirtschaftet jährlich etwa 1,57 Milliarden US-Dollar Gewinn. Im Bereich der Militärflugzeuge wird die Drohne RQ-4 Global Hawk produziert.